Weitere Sanierung unseres Kanalsystems

in enger Zusammenarbeit mit den Ortsgemeinden, unter Beachtung der finanziellen Belastbarkeit von Bürgerschaft und Gewerbe. Deshalb ist die Stabilität der Abwassergebühren oberstes Ziel. Einbindung der Bürger bei der Durchführung von Projekten.

Aktueller Stand: Sanierung des Kanalsystems
Die Abwasserbeseitigung ist eine der umfassendsten Aufgaben der Verbandsgemeinde. Dazu zählen auch Bau und Unterhaltung der Kanalisation. Größere bauliche Maßnahmen werden deshalb in Absprache mit den Ortsgemeinden durchgeführt, die ihrerseits die betroffenen Straßen häufig neu ausbauen.
2009-15 werden Kanalsanierungen in allen 3 Ortsgemeinden durchgeführt. Soweit es möglich ist, werden beschädigte Kanäle mit dem sogenannten Inliner-Verfahren bei geschlossener Bauweise saniert. Daneben gibt es größere Einzelmaßnahmen.
In Birkenheide sind seit den umfangreichen Kanalerneuerungen in den letzten 10 Jahren keine Überschwemmungen nach Starkregen mehr aufgetreten. Die große Maßnahme in der Albertine-Scherer Straße ist abgeschlossen.
In Maxdorf wurde 2012 der Regenüberlauf in der Raiffeisenstraße komplett erneuert.
In Fußgönheim wird die Kanalisation durch zusätzliche Regenwasserkanäle entlastet, die das Regenwasser direkt in den Schwabenbach ableiten. 2013 erfolgte der Umbau in der Schauernheimer Straße, 2014 in der Mutterstadter Straße.

Aktueller Stand: Preisstabilität
2007 wurden die Gebühren für Schmutzwasser auf 2,51 € pro Kubikmeter festgelegt. Für das Niederschlagswasser zahlen die Bürgerinnen und Bürger seitdem 1,13 € pro Quadratmeter.

Bis heute sind die Gebühren unverändert geblieben. Alle genannten Baumaßnahmen wurden aus Rücklagen bzw. aus dem Gebührenaufkommen finanziert.

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla! templates by AgeThemes