Energieeffizienz

im öffentlichen Bereich zur Kosteneindämmung und für den Klimaschutz.

Die EU-Kommission hat einen Entwurf zur sogenannten Energieeffizienz-Richtlinie vorgelegt, der ab 2014 eine festgelegte Sanierungsquote vorsieht. Um CO2-Emissionen zu vermindern, muss sich die Energieeffizienz in allen Bereichen erhöhen.
Die VG Maxdorf trägt schon seit Jahren mit verschiedenen Maßnahmen aktiv zum Klimaschutz bei. Dabei steht die Einsparung von Energie in den öffentlichen Gebäuden an erster Stelle. Ziel ist es, den Strom- und Wärmeverbrauch erheblich zu reduzieren.

Aktueller Stand - Rathaus
Das Maxdorfer Verwaltungsgebäude besitzt bereits seit 2006 eine Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung. Die Heizungsanlage wurde optimiert und 2009 wurden zusätzlich Kollektoren zur Unterstützung der Heizung eingebaut. In 2013 erfolgte nun der Austausch der Fenster im älteren Gebäudeteil. (Amtsblatt 12/2013 und 3/2014)



Aktueller Stand - Waldsporthalle
Vor 2009 hat das Gebäude bereits eine Außenisolierung erhalten, die Heizung wurde umgestellt auf Brennwerttechnik, zusätzlich wurden auf dem Dach Kollektoren montiert, die das Wasser erwärmen.
2013 bis 2015 ließ ich die Lüftungsanlage erneuern, die gleichzeitig der Wärmerückgewinnung dient.
Die Hallenbeleuchtung ist auf energiesparende LED-Leuchten umgestellt und neue Lichtbänder in der Decke sind auf eine zeitgemäße Technik umgestellt worden. Damit ist die energetische Sanierung der Waldsporthalle abgeschlossen.

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla! templates by AgeThemes